Foreign Trade Compliance
Foreign Trade Compliance

Einige Gedanken zum Thema Compliance...

Der Begriff der "Compliance" ist in aller Munde.
Man ist schnell versucht, dieses als Modeerscheinung und neu erschlossene Geldquelle für zahlreiche Anwälte und Berater abzutun.
In der Tat ist es so, dass hierunter, verkleidet in einen zeitgeistigen Anglizismus, zunächst einmal eine bloße Selbstverständlichkeit angesprochen wird;
die des rechtskonformen Verhaltens von Menschen. Sie handeln dabei stets eingebettet innerhalb der Organisation ihres Unternehmens.
 

Ziel muss es daher sein, die Möglichkeit eines Rechtsverstoßes im frühestmöglichen Stadium weitgehendst zu unterbinden. 
 

Erreichbar ist dieses Ziel durch Schaffung compliancegerechter Organisationsstrukturen durch Implementierung von

  • Funktionen
  • Prozessen
  • Dokumentation
  • Trainings

stets auf Grundlage einer hinreichenden Sensibilisierung aller Beteiligten.

Ich habe oft erlebt, dass hierbei mit Angstmacherei und Verunsicherung gearbeitet wird, unter Hinweis auf drohende (zum Teil in der Tat drakonische) Strafen für Unternehmen, Management und Mitarbeiter gerade im Bereich des Außenhandels.

Einem solchen Ansatz kann ich mich nicht anschließen.

 

Im Mittelpunkt steht einzig und allein der professionelle Umgang mit dem Thema Compliance. 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rechtsanwalt Marcus Puschke